Home / News / Prominente Trauerfälle: David Bowie

Prominente Trauerfälle: David Bowie

David Bowie Beerdigung

(eigentlich) David Robert Jones

Geboren: 08. Januar 1947
Gestorben: 10. Januar 2016

Der britische Musiker, Schauspieler und Produzent, David Bowie, ist tot. Er starb am 10. Januar 2016, im Alter von 69 Jahren.

Der in Brixton geborene David Bowie galt als einer der bekanntesten Musiker der letzten Jahrzehnte.

Bereits im Alter von 15 Jahren sang Bowie, hier noch unter dem Künstlernamen „Dave Jay“ und spielte Saxophon. Zwei Jahre später nahm Bowie seine erste eigene Single „Liza Jane“ auf, die aber floppte und so sammelte er in den 60-er Jahren Erfahrungen als Sänger und Musiker in verschiedenen Bands.

1967 erschienen sein Debütalbum „David Bowie“, was aber nur einen mäßigen Erfolg hatte. Mit Veröffentlichung seines zweiten Albums, (1969) in den Vereinigten Staaten unter dem Titel „Man of Words, Man of Music“ und der wieder veröffentlichten Neuaufnahme von „Space Oddity“, brachte Bowie erste Erfolge in den Verkaufscharts und hielt sich vier Wochen in den Top Ten. 1972 gelang David Bowie dann mit dem Album „The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars“ der große Durchbruch. Im Anschluss folgte dann seine erste Welttournee, die Bowie endgültig bekannt machte.

1975 entstand in New York das Album „Young Americans“, wo auch Bowies erster Nummer 1 Hit in den USA enthalten war. „Fame“- ein Song, gemeinsam mit John Lennon produziert und aufgenommen.

David Bowie war zweimal verheiratet und hatte zwei Kinder.

Der einflussreiche Musiker David Bowie wurde für sein künstlerisches Engagement u.a. in die Rock and Roll Hall of Fame (1969) aufgenommen und der New Musical Express wählte Bowie zum „einflussreichsten Popmusiker aller Zeiten“. (2000)

Wann eine Trauerfeier/ Bestattung für David Bowie stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag: Am 15. Januar 2016, ab 12:00 Uhr wird es im Meistersaal des ehemaligen Hansa- Studios in Kreuzberg eine Trauerfeier für David Bowie geben, in der Freunde und Fans Abschied nehmen können. In diesen Studios nahm der Sänger seine legendären Berlin- Alben auf.

Medienberichten zufolge, soll es am 31. März 2016 ein Gedenkkonzert in der New Yorker Carnegie Hall geben, bei dem Musikkünstler wie Cyndi Lauper und Perry Farrell auftreten sollen.

Laut US-Medien steht im Testament Bowie´s, dass seine Asche auf der indonesischen Insel Bali verstreut werden soll.

David Bowie CD: „The Best of David Bowie „

[amazon bestseller=“Nothing has Changed“ max=“1″]

Lesen Sie auch:

Todesanzeige: Guido Westerwelle

Prominente Trauerfälle: Guido Westerwelle

Geboren: 27. Dezember 1961 Gestorben: 18. März 2016 Der deutsche Politiker und Vizekanzler, Guido Westerwelle, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *